Young Rebels Corner

Junge Rebellen berichten…:

Tournoi International de Hockey sur Glace

Tournoi International de Hockey sur Glace

Nord Cup U11 Trophee Michel Breistroff in Wasquehal (29.)/30.3.-1.4.24

 

In den Osterferien waren die Stuttgarter Young Rebels auf einem Eishockey Turnier in der Nähe von Lille.

 

Als wir in den Osterferien in Wasquehal angekommen sind, waren alle schon sehr aufgeregt.

Vor der Eishalle sind wir uns alle schon begegnet. Als alle da waren, sind wir auch schon in die Kabine gegangen. Danach ging es auch schon los, wir haben uns warm gemacht und anschließend in der Kabine umgezogen. Als wir alle angezogen waren sind wir auch schon aufs Eis gegangen. Das erste Freundschaftsspiel war gegen Wasquehal, gegen die haben wir etwa 15:2 Gewonnen. Das Spiel danach haben wir auch gewonnen.

Das letzte Spiel für diesen Tag haben wir leider verloren. Am nächsten Tag mussten wir sehr früh vor der Eishalle sein. Als wir in der Kabine saßen zählte Johanna durch. Alle waren da.

Also sind wir losgelaufen zur Begrüßungszeremonie. Nach 30 min sind wir angekommen. Es war eine große Halle mit sehr vielen Stühlen. Nach kurzen rumschauen haben wir unser Rebels Logo an zwei Stuhlreihen entdeckt, wo wir uns hinsetzen durften. Als wir unsere Pink Farbenden Trikos bekommen haben sind wir in einen kleinen Nebenraum gegangen und haben dort ein Mannschaftsfoto mit dem Pokal gemacht, den wir dann leider knapp verpasst haben. Anschließend gab es Pizza für alle!

Danach sind wir wieder zurückgelaufen, weil in Kürze die Gruppenspiele beginnen.

Als der Tag endete gab es noch eine Pasta Party für alle! Danach sind wir zusammen zum Hotel zurückgelaufen. Im Hotel angekommen sind alle sehr müde ins Bett gefallen.

 

Am Ostersonntag haben wir uns mit unseren Eltern im Park getroffen, um Ostereier zu suchen! Nach kurzer Zeit sind wir zurückgelaufen um uns auf die nächsten Spiele vorzubereiten. Als die meisten Spiele vorbei waren, gab es noch zwei Events: als das Penaltyschießen begann, wurden alle Goalies aufgeteilt, und mussten sich nach jedem Schuss abwechseln. Ich hätte fast die Auszeichnung als bester Goalie bekommen.

Die Mannschaften durften nacheinander aufs Eis, jeder Spieler durfte 3. mal Schießen. Anschließend fand ein Wettbewerb statt, welche drei Läufer am schnellsten sind.

Als dieses Event vorbei war, sind wir zum internationalen Abend gegangen. Dort haben alle Mannschaften etwas zum Essen mitgebracht.

Am nächsten Tag haben wir das Halbfinale gewonnen, und waren überglücklich. Nach einer kleinen Pause haben wir Finale gegen Amiens leider sehr knapp verloren, nach Verlängerung 2:1 für Amiens. Kurz danach fand die Siegerehrung statt.

 

Von Frida geschrieben